Swiss BLACK DIAMOND elliptischer Schliff

Swiss BLACK DIAMOND, Erklärungen zum Schliff

Die Nadeln aus der schweizer „BLACK DIAMOND“ Serie sind vom elliptischen Schliff her ein Remake der Anfang 1970 entwickelten elliptischen Phonographen-Nadel, wie er von der Bruce Diamond Corp. entwickelt wurde (die Winkelmaße auf den Bildern sind jedoch nicht identisch mit denen der schweizer BLACK DIAMOND Serie). Erst nach vielen Jahren entwickelte eine andere Firma die ellitale Diamantspitze mit den beiden Facetten. Es handelt sich dabei im Grunde um eine konische Diamantspitze mit zusätzlichen zwei Facetten. Dies war wichtig, um den Herstellungsprozess zu vereinfachen.

Projektion des Radius bei 1000-facher Vergrößerung

Großer Radius, etwa 18 Mikrometer (0,018 mm)
Großer Radius, etwa 18 Mikrometer (0,018 mm)
Kleiner Radius, etwa 9 Mikrometer (0,009 mm)
Kleiner Radius, etwa 9 Mikrometer (0,009 mm)

Eine Möglichkeit, die elliptischen Diamanten zu vermessen besteht darin, dies mit einem Projektionsgerät mit mindestens 1000-facher Vergrößerung zu tun. Ohne diese ist es nicht möglich, den Unterschied in der Radiusgröße zu sehen. Außerdem kann dieser Unterschied nicht oder nur sehr schwer durch eine optische Kontrolle unter einem klassischen Mikroskop betrachtet werden.

Unter bestimmten Lichtverhältnissen auf dem Diamanten kann jedoch die elliptische Form gesehen werden, dies erfordert allerdings etwas Übung. Das schwarze Diamantmaterial reflektiert das Licht nur sehr gering, was es erschwert die richtige Form zu erkennen.

Fotos der schwarzen Raute auf dem Ausleger