Hyperelliptische Nadeln

Hyperelliptische Nadeln

Zur Ergänzung des geläufigen elliptischen Schliffs wurde die hyperelliptische Nadelformen entwickelt – in der Fachsprache auch ,,line contact“ genannt.
Die Kontaktzone der Hyperellipse zur Plattenrille ist dabei drei- bis viermal größer als bei einem elliptischen Diamantschliff. Durch diese Bauweise verteilt sich der Druck in der Plattenrille gleichmäßiger und reduziert so den Verschleiß von Diamant und Vinyl.
Zudem sind diese Diamanten in ihrer Masse meist deutlich reduziert und werden sorgfältig poliert ausgeliefert. Das ermöglicht eine bessere Wiedergabe höherer bis höchster Frequenzen, da dieser Schliff auch den feinsten Auslenkungen der Rille präziser folgt.

Voraussetzung für der Einstaz hyperelliptischer Nadeln ist:

  • der Tonabnehmer ist vom Fachmann geometrisch korrekt montiert
  • der Auflagendruck und Anti-Skating sind präzise abgestimmt
  • das Tonarmlager ist in tadellosem Zustand und hat kein Spiel

Wenn diese Dinge gegeben sind, steht dem Klang nichts im Wege.

Diese Nadel mit hyperelliptischem Schliff sind derzeit (27.4. 2021)  im Shop zu finden:

ATN 140 LC

N 700 XR | QD 700 X hyperelliptisch

Shure NV 30 HE | Original

Shure VN 5 HE

NDC HE | SDS3

SHURE VN 35 HE | Japan

SHURE VN 45 HE | JAPAN

Shure N 95 HE

GOLDRING G 900/920 IGC hyperelliptisch

Audio-Technica ATN 91 HE

Shure N 110 HE

Shure N 91 HE

SHURE N 110 HE original

Audio-Technica ATN 95 HE

N 97 HE

Audio Technica ATN 20 HYPEL | JAPAN

M 97 LT | ORIGINAL

National EPS 270 ED-HE hyperelliptisch

Ortofon D 30 MK II Fineline | Japan

GOLDRING G 920 IGC hyperelliptisch

ADC XLM – HE

Markiert in: